Familienfreundlichkeit der Betriebe – neue Studie zeigt Differenzen

Die Arbeitgeber halten ihren Betrieb im Durchschnitt für familienfreundlicher als die Beschäftigten: Das ist in aller Kürze das Ergebnis einer neuen Studie des Bundesfamilienministeriums zur Familienfreundlichkeit der Betriebe, die Sie sich hier in der Zusammanfassung ansehen können. Überrascht uns eigentlich nicht.

Wenn man aber mal in die Studie selbst reinguckt, könnte man meinen, es ist alles auf einem guten Weg. Hier ist das ganze Werk zu bestaunen. Man beachte die Grafik auf Seite 17: 44% der Beschäftigten geben an, ihr Unternehmen sei „eher familienfreundlich“.  Also alles gut? Jain. Vielfach wissen die Angestellten gar nicht, was alles so geht im Unternehmen. Auf derselben Seite im Bericht sieht man z.B., dass im Schnitt 52% der Arbeitgeber Telearbeit anbieten, aber nur 20% der Beschäftigten davon wissen. Hmmm. Was ist da los? Man vergleiche mit eigenen Arbeitgebern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen