Trennung und Scheidung doch was ist mit den Kindern?

Start einer neuen Vortragsreihe in Hamburg

Der ISUV e.V. – größter deutscher Verband für Kinder und Familie in Trennung – bietet in Hamburg ab Juli 2016 monatlich 1 – 2 Informationsabende mit Vorträgen, Diskussion und Beratungsmöglichkeit an. Schwerpunkt sind dabei die Wege zu gemeinsamer Elternverantwortung und zur Entschärfung von Konflikten.

Die Vortragsreihe startet am Dienstag, 5. Juli, 19:30 Uhr:

  • Erst große Liebe – dann dramatische Trennung: Kinder brauchen beide Eltern Lesung mit Diskussion zum Roman „Liebe ist stärker als ein Weltuntergang“ Auch Eltern entwickeln sich individuell, also nicht immer synchron weiter. Oft bleibt einer von beiden stehen oder überholt seinen Partner mit einem erweiterten Bewusstsein und ganz neuen Zielen. Dann passt es so manches Mal überhaupt nicht mehr zusammen. Trotzdem bleiben wir immer Eltern und haben die Verantwortung, z.B. bei einer Trennung, gemeinsam die besten Lösungen für alle Familienmitglieder zu finden. Im Mittelpunkt steht die bedingungslose Liebe beider Eltern zu ihren Kindern, um deren positive Entwicklung optimal zu begleiten und ihnen dadurch Halt im Leben zu geben. Weitere Infos als PDF.
  • Link zum Veralstalter.
  • Roland Arndt, Autor und Coach
  • Loogeplatz 14/16, bei U1/U3 Kellinghusenstraße Eintritt frei, Anmeldung erbeten

Weiter geht es am Dienstag, 19. Juli, 19:30 Uhr:

  • Die Doppelresidenz-Praxis: Wann passt sie, wann nicht? Wie Kinder von den Ressourcen beider Eltern profitieren Johannes Zink, ISUV Hamburg

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen